7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Renate Schnack will Brücken bauen

Neue SH-Minderheitenbeauftragte Renate Schnack will Brücken bauen

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat am Montag in Kiel der neuen Minderheitenbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein, Renate Schnack (SPD), die Ernennungsurkunde überreicht.

Voriger Artikel
Staatsschulden auf Rekordhoch gestiegen
Nächster Artikel
Länder kontern Ramsauers Kritik an sozialem Wohnungsbau

Renate Schnack ist neue Minderheitenbeauftragte.

Quelle: Carsten Rehder

Kiel. Die 58-Jährige hatte dieses Ehrenamt bereits unter Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) von 2000 bis 2005 ausgeübt. "Minderheitenpolitik im 21. Jahrhundert ist nicht das Abarbeiten von Komplexen, wir haben keine Komplexe", sagte Albig. Vielmehr gehe es darum Brücken zu bauen, sich die Hände zu reichen in einem weiter zusammenwachsenden Europa. Minderheitenvertreter überreichten kleine Geschenke und Blumensträußen und wünschten Schnack Erfolg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel