27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Roma im Hamburger Michel bitten im Gottesdienst um Hilfe

Migration Roma im Hamburger Michel bitten im Gottesdienst um Hilfe

Ein Sprecher der rund 40 Roma im Hamburger Michel hat im Sonntagsgottesdienst um Hilfe für die von Abschiebung bedrohten Familien gebeten. "Wir durften erklären, warum wir den Schutz der Kirche wollen", sagte er nach dem Gottesdienst.

Voriger Artikel
Leidenschaftlich für Olympia
Nächster Artikel
Kapernaum-Kirche wird Moschee: Erster Spatenstich für Anbau

Der erste Landesbischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, spricht.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Hamburg. Die Gespräche über den ursprünglich bis Sonntag geplanten Verbleib der Gruppe würden derweil weitergeführt, sagte ein Sprecher der Kirche. Der Roma-Sprecher rechnete damit, noch tagelang dort auszuharren: "Es ist unsere letzte Hoffnung. Wir bleiben hier, bis sich eine Lösung findet." Laut einer Mitteilung der Nordkirche sagte Landesbischof in dem Gottesdienst: "Wir appellieren an die Behörden, die Politiker, und die Gesellschaft insgesamt, den Männern, Frauen und den vielen Kindern hier zu helfen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3