7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Rüge im Landtag für Oppositionsführer Daniel Günther

Landtag Rüge im Landtag für Oppositionsführer Daniel Günther

CDU-Landtagsfraktionschef Daniel Günther wirft im Parlament Innenminister Stefan Studt (SPD) vor, mit widersprüchlichen Angaben die Menschen über das Ausmaß der Einbruchskriminalität in Schleswig-Holstein belogen zu haben - und erhält dafür eine Rüge.

Voriger Artikel
Flensburg: Optiker Jens Drews will Oberbürgermeister werden
Nächster Artikel
Erster Kandidat für Lübecker Senatorenwahl vorgestellt

Daniel Günther.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landtag Kiel
Foto: Trotz massiv gestiegener Wohnungseinbrüche hat der schleswig-holsteinische Landtag die Bildung einer landesweiten Polizei-Taskforce Einbruchskriminalität abgelehnt.

Der Ton in der Debatte um Einbruchskriminalität wird schriller. Am Donnerstag warf der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther im Landtag Innenminister Stefan Studt (SPD) vor, die Öffentlichkeit lange über die wahren Fakten hinweggetäuscht zu haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3