17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Rund 150 Flüchtlinge reisen mit Fähre nach Schweden

Migration Rund 150 Flüchtlinge reisen mit Fähre nach Schweden

Etwa 150 Flüchtlinge sind am Donnerstagnachmittag an das Fährterminal in Kiel gebracht worden, um mit einem Schiff der Stena Line nach Göteborg in Schweden zu reisen.

Kiel.  Die Fährkosten übernehmen die deutschen Behörden, wie die Polizei am Donnerstag in Kiel mitteilte.

Die Flüchtlinge waren zuvor mit Bussen aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Boostedt nach Kiel gebracht worden. Dorthin waren sie am Mittwochabend von Flensburg aus gebracht worden. Mit der Übernahme der Kosten löse die Polizeiführung eine Zusage ein, die sie zur Beruhigung der Lage am Flensburger Bahnhof gegeben habe, hieß es.

Die Reise der Flüchtlinge in Richtung Skandinavien war in Flensburg gestoppt worden, weil die dänische Bahn zuvor auf Anweisung der Polizei angesichts Hunderter ankommender Flüchtlinge den Zugverkehr zwischen Deutschland und Dänemark vorübergehend eingestellt hatte.

Weitere 50 Flüchtlinge reisten am Donnerstag selbstständig zum Kieler Fährterminal. Ihr Ziel ist offenbar ebenfalls Schweden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3