23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rund 160 Flüchtlinge nehmen Nachtfähren nach Schweden

Migration Rund 160 Flüchtlinge nehmen Nachtfähren nach Schweden

Rund 160 weitere Flüchtlinge haben am späten Donnerstagabend mit Nachtfähren von Rostock in Richtung Schweden abgelegt. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei nahmen 70 von ihnen um 22.45 Uhr die "Tom Sawyer", 89 Schutzsuchende um 23.00 Uhr die "Skåne", beide mit Ziel Trelleborg im Süden Schwedens.

Voriger Artikel
Schneller bauen für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Helmut Schmidt auf Weg der Besserung

Die Fähre der Stena Line brachte die Flüchtlinge von Kiel nach Göteborg.

Quelle: Christian Charisius

Rostock. Weil der Bahnverkehr auch nach der Wiedereröffnung der deutsch-dänischen Grenze beeinträchtigt ist, waren bereits am Nachmittag Hunderte Flüchtlinge mit Fähren von Kiel und Rostock in Richtung Schweden - ihrem Wunsch-Asylland - aufgebrochen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Flüchtlingsdrama
Foto: Flüchtlinge am Stena-Line-Terminal in Kiel.

Erneut haben am Freitag Flüchtlinge die Fähren genutzt, um von Kiel und Travemünde direkt nach Schweden zu gelangen. Währenddessen strömen weiter Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein. Die Landesregierung überlegt nun, den Schlüssel für die Verteilung der Asylbewerber auf die kreisfreien Städte und Kreise zu ändern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3