18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SPD: Scholz soll einer von Gabriels Stellvertretern bleiben

Parteien SPD: Scholz soll einer von Gabriels Stellvertretern bleiben

SPD-Chef Sigmar Gabriel will mit seinen bisherigen sechs Stellvertretern in der Partei in den Wahlkampf 2017 ziehen. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, sollen beim Parteitag Mitte Dezember in Berlin Olaf Scholz, Hannelore Kraft, Thorsten Schäfer-Gümbel, Manuela Schwesig, Ralf Stegner und Aydan Özoguz zur Wiederwahl antreten.

Voriger Artikel
AfD-Demonstration gegen Flüchtlingspolitik
Nächster Artikel
Stegner kritisiert Union nach Flüchtlingsgipfel

SPD Parteichef Sigmar Gabriel (r) und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz.

Quelle: Bernd Settnik

Berlin/Hamburg. Beim Parteitag sind aber jederzeit noch Kampfkandidaturen möglich.

Gabriel hatte am Samstag am Rande eines Treffens der SPD-Spitze mit den eigenen Bundesministern und Ministerpräsidenten in Berlin schon angedeutet, dass es bei dem Sextett, das ihn im Vorsitz vertritt, bleiben soll: "Es wird keine großen Überraschungen geben, wenn es sie beruhigt." 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3