7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
SSW-Parteitag einstimmig für Koalitionsvertrag

Parteien SSW-Parteitag einstimmig für Koalitionsvertrag

Der SSW-Parteitag hat sich am Samstagvormittag in Flensburg einstimmig für den Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen ausgesprochen. Alle 105 stimmberechtigten Delegierten des Landesparteitages votierten für den Vertrag.

Voriger Artikel
Senat berät und verabschiedet Doppelhaushalt 2013/2014
Nächster Artikel
Hamburg will gerichtlich gegen Betreuungsgeld vorgehen

Anke Spoorendonk ist als Justizministerin vorgesehen.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Flensburg. Die bisherige Fraktionsvorsitzende Anke Spoorendonk, die in der Koalition als Justizministerin vorgesehen ist, sprach auf dänisch von "gåsehud" (Gänsehaut) und betonte, die Delegierten schrieben mit diesem Tag Geschichte. Kern des Bündnisses sei ein neuer Politikstil mit neuer Offenheit. Auch SPD und Grüne wollten am Samstag auf Parteitagen in Neumünster die Koalition besiegeln. Das Dreierbündnis will am Dienstag den SPD-Politiker Torsten Albig zum Ministerpräsidenten wählen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Regierungsbildung in Schleswig-Holstein
Der Koalitionsvertrag wurde am Montag unterschrieben.

Die Kieler Küsten-Koalition ist amtlich besiegelt. Die Spitzen von SPD, Grünen und SSW unterschrieben den Bündnisvertrag. Nun muss noch die Albig-Wahl zum Regierungschef klappen. Steht die Einstimmen- Mehrheit? Albig ist sich sicher. Aber Erinnerungen an 2005 sind da.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3