9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Land schafft 1000 neue Stellen

Landespolitik Das Land schafft 1000 neue Stellen

Gleich nach der Mittagspause tritt Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ans Rednerpult des Landtags. Der Etat 2016 sei ein „Haushalt der Haltung“ und Schleswig-Holsteins Reaktion auf Angela Merkels Optimismus in der Flüchtlingskrise. Ja, wir schaffen das? „Ja, wir machen das!“, ruft Albig.

Voriger Artikel
Flüchtlinge müssen ab Februar HVV-Mobilitätskarte besitzen
Nächster Artikel
Hochschulreform löst Proteststurm aus

Die Landesregierung unter Ministerpräsident Torsten Albig hat am Mittwoch den Haushalt für 2016 verabschiedet.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landtagsdebatte
Foto: Die Parteien im Kieler Landtag streiten über die Einsetzung eines Polizeibeauftragten.

Die Fronten bleiben verhärtet: Die Küstenkoalition hat sich im Landtag mit den Oppositionsfraktionen von CDU und FDP am Donnerstag einen kurzen, aber heftigen Schlagabtausch zur geplanten Einführung eines Polizeibeauftragten geliefert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3