25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Land sucht Nachwuchskräfte

Schleswig-Holstein Land sucht Nachwuchskräfte

Das Land Schleswig-Holstein sucht händeringend Nachwuchs. Dazu startete Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) am Montag in Kiel eine groß angelegte Azubi-Kampagne. Ziel des Werbefeldzugs ist es, die mehr als 16000 in den nächsten Jahren freiwerdenden Stellen in Schulen, Finanzämtern oder Gefängnissen zu besetzen.

Voriger Artikel
Russischer "Nachtwolf" in Travemünde festgehalten
Nächster Artikel
Schlie würdigt 70 Jahre nach Kriegsende deutsch-britische Versöhnung

Werbeoffensive für Azubis: Albig (Mitte) mit Polizeimeisterin Maria Kazaki und Regierungssekretär Galip Cetin.

Quelle: Frank Peter

Kiel.  „Wir brauchen junge Menschen, die eine Ausbildung beim Land machen“, betonte Albig. Geworben werde auf Bussen und Plakatwänden sowie im Internet, und zwar mit den Konterfeis von 20 echten Azubis, darunter einer Polizeimeisterin und einem Wasserbauer. Die Kampagne „Du hältst das Land am Laufen“ kostet insgesamt rund 325000 Euro.

 Mit der Aktion reagiert das Land auf einen teils bereits spürbaren Azubi-Mangel – etwa in der Steuerverwaltung. Er dürfte sich verschärfen, weil die Schülerzahlen sinken und dem Land eine Pensionierungswelle ins Haus steht. Bis 2023 braucht das Land 16540 Nachwuchskräfte. Zieht man gut 3000 Juristen und knapp 8000 Lehrer ab, gilt es gut 5550 Verwaltungsstellen zu besetzen. Am Wochenende will Albig persönlich die Werbetrommel rühren, auf einer Azubi-Messe des öffentlichen Dienstes im Kieler Citti Park.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE