7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Scholz: Reeperbahn-Übergriffe sind "kriminell, böse und feige"

Kriminalität Scholz: Reeperbahn-Übergriffe sind "kriminell, böse und feige"

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht nahe der Reeperbahn als Schande bezeichnet. "Wer sich in Gruppen zusammenrottet, um sich an Frauen zu vergehen, hat keine Ehre.

Voriger Artikel
Kinder- und Jugendausschuss berät über Fall Tayler
Nächster Artikel
Zurück aus dem Türkei-Einsatz

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD).

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Silvester-Übergriffe in Köln
Foto: Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln ist die Zahl der Strafanzeigen auf 121 gestiegen.

Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln ist die Zahl der Strafanzeigen auf 121 gestiegen. Die Ermittler hätten bislang insgesamt 16 Verdächtige ausgemacht, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3