6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Scholz bleibt SPD-Chef in Hamburg - 94,2 Prozent Zustimmung

Parteien Scholz bleibt SPD-Chef in Hamburg - 94,2 Prozent Zustimmung

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz bleibt Vorsitzender der SPD in Hamburg. Ein Parteitag bestätigte den 53-Jährigen am Samstag erwartungsgemäß mit überwältigender Mehrheit im Amt.

Voriger Artikel
Sieben Blauhelm-Soldaten in Elfenbeinküste getötet
Nächster Artikel
Senat berät und verabschiedet Doppelhaushalt 2013/2014

An der Wahl von Scholz gibt es kaum Zweifel.

Quelle: Malte Christians/Archiv

Hamburg. Scholz erhielt 308 von 327 gültigen Stimmen, 15 Delegierte votierten gegen ihn, 4 enthielten sich. Das entspricht einer Zustimmung von 94,19 Prozent. Vor zwei Jahren erhielt Scholz knapp 97 Prozent, 2009 waren es rund 94 Prozent. Scholz, der auch Bundesvize ist, war bereits zwischen 2000 und 2004 Hamburger SPD-Vorsitzender. Im Anschluss wollten die Sozialdemokraten unter anderem die Richtung beim Nichtraucherschutz in der Hansestadt vorgeben. Auf dem Tisch liegen ein Antrag der Fraktion, der das Rauchen in Kneipen und Restaurant unter Auflagen erlaubt, und ein Antrag der SPD Altona, die für ein absolutes Rauchverbot in Gaststätten ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3