23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Scholz und Kerstan zum 25-jährigen Naturparkjubiläum auf Neuwerk

Naturschutz Scholz und Kerstan zum 25-jährigen Naturparkjubiläum auf Neuwerk

Neuwerk (dpa/lno) - Hoher Besuch: Zum 25. Jubiläum des Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer haben Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) die Insel Neuwerk besucht.

Voriger Artikel
Neue Bahn-Direktverbindung für Kiel nach Berlin und Leipzig
Nächster Artikel
Selbstanzeigen von Steuersündern weiter auf hohem Niveau

Jens Kerstan (Bündnis 90/Die Grünen, l.) und Olaf Scholz (SPD).

Quelle: Bodo Marks

Während seines Besuchs eröffnete Scholz die neu konzipierte Ausstellung im Nationalpark-Haus. Sie präsentiert die Geschichte der Insel, des Wattenmeers und ihre Natur. Höhepunkt der Ausstellung ist das "Tidarium", das einen verkürzten Ablauf der Gezeiten simuliert. Mit etwa 30 Bewohnern ist Neuwerk die einzig bewohnte Insel im Naturschutzgebiet und gleichzeitig der nördlichste Stadtteil des rund 100 Kilometer entfernten Hamburg.

Scholz sprach auf Neuwerk auch mit Ortswart Volker Griebel. In der Vergangenheit gab es Unstimmigkeiten zwischen Inselbewohnern und der Nationalparkverwaltung - die Insulaner beschwerten sich unter anderem über die vielen auf Neuwerk geschützten Gänse, die das Gras für Rinder und Pferde wegfräßen und viel Kot hinterließen. Dieses Jahr wurden dort mit rund 17 300 Tieren so viele Gänse wie noch nie gezählt, sagte der Biologe Peter Körber. 

Zuletzt forderten sie die Insel aus dem 1990 gegründeten Nationalpark herauszunehmen, berichtete das "Hamburger Abendblatt". Scholz zeigte sich auf Neuwerk zuversichtlich auch diesmal eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden: "Naturschutz, Küstenschutz, Landwirtschaft und Tourismu funktionieren hier seit vielen Jahrzehnten nebeneinander."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3