9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Grundschulen bekommen Assistenten

Schleswig-Holstein Grundschulen bekommen Assistenten

Die Landesregierung hat bei ihrem wichtigsten Inklusionsprojekt gerade noch die Kurve gekriegt: Nach einer Einigung mit den Kommunen kündigte am Freitag Schulministerin Britta Ernst (SPD) an, dass die Lehrkräfte in allen 400 Grundschulen in Schleswig-Holstein nach den Sommerferien von Schulassistenten unterstützt werden.

Voriger Artikel
Wolfsmanagement wird ausgebaut
Nächster Artikel
Meyer sieht Schäden für Wirtschaft

In welchem Umfang Städte, Verbände und das Land die Schulassistenten übernehmen werden, wollte Ernst noch nicht prognostizieren.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Symbolfoto)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

In der Landespolitik kommt es immer mal wieder vor, dass eine Regierung ein Projekt nicht zu Ende denkt oder es handwerklich vergeigt. Der Pfusch bei den Schulassistenten ist allerdings aus mehreren Gründen beispiellos. Das beginnt beim Geburtsfehler der neuartigen Hilfskräfte.

mehr