23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Seit 25 Jahren Ökologisches Jahr im Norden

Umwelt Seit 25 Jahren Ökologisches Jahr im Norden

Sie erklären Besuchern das Wattenmeer oder bringen Interessierten die Lebensweise von Vögeln und Seehunden nahe - Teilnehmer am Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) haben gerade im Norden vielfältige Betätigungsfelder.

Voriger Artikel
Die umtriebige Ministerin
Nächster Artikel
CDU-Opposition legt eigenes Radfahrkonzept für Hamburg vor

FÖJ-Teilnehmer bei einer Wattwanderung mit geschlossenen Augen.

Quelle: D. Reinhardt/Archiv

Kiel. Dieser Freiwilligendienst begeht in Schleswig-Holstein mit einer Veranstaltung am 2. Juni sein 25-jähriges Bestehen.

Als Modellprojekt startete das FÖJ 1991 mit 30 jungen Leuten. Derzeit gibt es im Land 160 Plätze. "Die Wunder des Watts, den Zauber der Natur und die Vielfalt der Vogelwelt zu erklären - unsere FÖJler sind nicht mehr wegzudenken", sagte Umweltminister Robert Habeck (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur. Ihrem großen Engagement verdanken wir, dass Umweltbildung erlebbar wird. Das wollen wir gemeinsam fortsetzen."

Seit 1991 absolvierten in Schleswig-Holstein rund 2600 junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren das Freiwillige Ökologische Jahr. Es gibt mehr Bewerber als Plätze. Das Land brachte dafür in den vergangenen 25 Jahren 22 Millionen Euro auf. Die Landesregierung hat den Trägern dieses Bildungsjahres zugesagt, die nächsten drei Jahrgänge mit jeweils 1,2 Millionen Euro zu fördern. Das FÖJ beginnt jeweils am 1. August.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3