7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Senat hat keinen Überblick über Immobilien für Flüchtlinge

Migration Senat hat keinen Überblick über Immobilien für Flüchtlinge

Hamburgs rot-grüner Senat hat derzeit keinen Überblick über die privat angebotenen Immobilien zur Unterbringung von Flüchtlingen. Laut einer Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage der FDP gingen vom 1. bis 22. September mehr als 200 E-Mails mit Angeboten ein.

Voriger Artikel
Bund investiert in bessere Häfen-Anbindung
Nächster Artikel
Hamburger Kliniken behandeln fast 490 000 Patienten

Die Hamburger FDP-Partei- und Fraktionsvorsitzende Katja Suding.

Quelle: Bernd von Jutrczenka/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3