9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
„Der Johannes Rau des Nordens“

Serie Ehemaligentreffen: Claus Möller (SPD) „Der Johannes Rau des Nordens“

Es soll der Abschluss seiner politischen Karriere sein: Der scheidende Finanzminister bringt im Frühjahr 2003 den Gesetzentwurf für die Fusion der Landesbanken von Hamburg und Schleswig-Holstein zur HSH Nordbank in den Landtag ein.  Doch kurz nach seiner letzten Landtagsrede beginnt sein zweites politisches Leben. Claus Möller (73) wird buchstäblich über Nacht Chef des krisengeschüttelten SPD-Landesverbandes.

Voriger Artikel
Kieler Uni bekommt Finanzspritze
Nächster Artikel
60 Aktivisten demonstrieren gegen Treffen der G7-Energieminister

Claus Möller (73) wurde in Bornhöved geboren und lebt in Kiel. Dort war er Ordnungs- und Personaldezernent sowie erster Umweltdezernent, bevor er 1988 Sozialstaatssekretär wurde. Möller übernahm 1993 das Amt des Finanzministers mit dem Bereich Energie, den er immer als seine „Kür“ betrachtete, und blieb zehn Jahre Ressortchef. Von 2003 bis 2007 war er SPD-Landesvorsitzender. Möller ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Quelle: Ulf Dahl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uta Wilke
Redaktion Lokales Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Ehemaligentreffen: Jürgen Koppelin
Foto: Jürgen Koppelin (69) wurde in Wesselburen in Dithmarschen geboren, lebt in Bad Bramstedt und St. Peter-Ording. Von 1990 bis 2013 gehörte er dem Bundestag an. Als Obmann im Haushaltsausschuss machte er Mittel für die dänischen Schulen locker, mit denen Kürzungen von Schwarz-Gelb im Land (2009 bis 2012) ausgeglichen werden konnten. 18 Jahre lang stand er an der Spitze der Nord-FDP, ist heute Ehrenvorsitzender. Koppelin ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Wie alle „Ehemaligen“ legt er Wert auf die Feststellung, den heute noch Aktiven keine Ratschläge erteilen, nicht zu viel von alten Zeiten sprechen zu wollen. Denn sonst sage die junge Generation nur: „Opa erzählt wieder vom Krieg.“ Doch der Redefluss von Jürgen Koppelin ist kaum zu stoppen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr