9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Speicherung von IP-Adressen in Deutschland möglich

EU Speicherung von IP-Adressen in Deutschland möglich

Die längerfristige Speicherung von IP-Adressen durch Internetseiten-Anbieter in Deutschland sollte nach Ansicht eines wichtigen EU-Gutachters unter Umständen möglich sein.

Voriger Artikel
Staatssekretär in Brokdorf: Höchste Sicherheit
Nächster Artikel
Vertragsunterzeichnung zum Fehmarnbelttunnel verschoben

Der Piraten-Abgeordnete Patrick Breyer.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Klage von Pirat Breyer
Foto: Zuversichtlich: Der schleswig-holsteinische Piraten-Abgeordnete Patrick Breyer ist mit seiner Klage vor dem Bundesgerichtshof gelandet.

Die Vorstellung, mit jedem Klick im Internet Spuren zu hinterlassen, erschreckt viele Menschen. Patrick Breyer, Piraten-Politiker aus Schleswig-Holstein, streitet vor dem Bundesgerichtshof für mehr Anonymität im Netz. Unumstritten ist sein Ansatz allerdings nicht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3