6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sporthalle in Neumünster bleibt länger Flüchtlings-Notunterkunft

Flüchtlinge Sporthalle in Neumünster bleibt länger Flüchtlings-Notunterkunft

Eine Sporthalle in Neumünster muss in den kommenden Wochen weiter als Notunterkunft für Flüchtlinge dienen. Die Stadt stimmte einer Bitte des Innenministeriums zu, den Komplex für einen Zeitraum von weiteren zwei bis drei Wochen zu nutzen.

Voriger Artikel
Statistik: Weniger rechtsextreme Gewalt in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Altes bewahren, Neues gestalten

Die regulären Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes sind überfüllt.

Quelle: David Ebener/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3