12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Staatsanwaltschaft Hamburg bekommt mehr Stellen

Senat Staatsanwaltschaft Hamburg bekommt mehr Stellen

Die Staatsanwaltschaft Hamburg wird im Kampf gegen Einbrecher personell verstärkt. Fünf zusätzliche Staatsanwälte sowie fünf weitere Mitarbeiter sollen ab dem kommenden Jahr eingesetzt werden.

Voriger Artikel
"Müll-Trennung" bei Akw-Abriss: Nur vier Prozent radioaktiv
Nächster Artikel
Senat will Hamburger Polizei um 300 Stellen verstärken

Justizsenator Till Steffen.

Quelle: Christian Charisius/ARCHIV

Hamburg. "Um das Vorgehen der Diebesbanden gezielter herausarbeiten zu können, bekommt die Staatsanwaltschaft eine eigene Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität", sagte Justizsenator Till Steffen (Grüne) am Donnerstag in Hamburg. Angesiedelt werde die Abteilung innerhalb der Hauptabteilung Organisierte Kriminalität, in der weitreichende Erfahrungen mit diesen Strukturen vorhanden sind.

"Die Wohnungseinbrüche in Hamburg haben allein von 2014 auf 2015 um 20 Prozent (von 7490 auf 9006 Fälle) zugenommen", sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Ewald Brandt. "Zudem stellen wir professionellere Formen der Tatbegehung und vermehrt international operierende Tätergruppen fest." Daher sei es richtig, die auf diesem Gebiet ohnehin bereits sehr enge und gute Zusammenarbeit mit der Hamburger Polizei zu vertiefen. Gleichzeitig habe die Staatsanwaltschaft den Bericht "Reorganisation und Modernisierung der Staatsanwaltschaften II" vorgelegt. Darin werden strukturelle Veränderungen vorgestellt, um die Arbeit der Staatsanwaltschaften zu erleichtern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3