9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Stefan Studt: „Ich mache einen Neuanfang“

KN-Interview Stefan Studt: „Ich mache einen Neuanfang“

Innenminister Stefan Studt (SPD) steht wegen des Stellenabbaus bei der Polizei öffentlich massiv in der Kritik. Im Interview mit Ulf B. Christen und Bastian Modrow räumt er selbst Fehler ein.

Voriger Artikel
Ermittlungen nach Tod des ungeborenen Babys einer Migrantin
Nächster Artikel
Kliniken und Mitarbeiter: Protest gegen Krankenhausreform

Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt Interview

Quelle: Ulf Dahl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt Interview

Die Landesregierung will noch vor der Landtagswahl 2017 mehrere Hundert Polizeibeamte befördern. Das kündigte Innenminister Stefan Studt (SPD) im Interview mit KN-online an. Demnach soll das Einstiegsgehalt für Beamte des mittleren Dienstes von A7 auf A8 steigen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3