9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Merkel bleibt nur „schwarzes Nichts“

Ralf Stegner Nach Merkel bleibt nur „schwarzes Nichts“

SPD-Bundesvize Ralf Stegner sieht trotz der Juniorpartnerschaft in der großen Koalition gute Chancen für seine Partei bei der Bundestagswahl 2017. „Frau Merkel ist am Gipfel ihrer Popularität angekommen, das kann nicht mehr besser werden“, sagte der SPD-Landeschef von Schleswig-Holstein der Deutschen Presse-Agentur. Hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei „extrem viel schwarzes Nichts“. Inhaltlich herrsche beim Koalitionspartner „Friedhofsruhe“.

Voriger Artikel
CDU-Fraktionschef Günther hofft für 2017 auf Merkel
Nächster Artikel
Stegner: Nach Merkel bleibt nur "schwarzes Nichts"

SPD-Bundesvize Ralf Stegner sieht trotz der Juniorpartnerschaft in der großen Koalition gute Chancen für seine Partei bei der Bundestagswahl 2017.

Quelle: Bodo Marks/ Archiv/ dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3