9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Stegner: Pegida-Organisatoren sind Fall für Verfassungsschutz

Demonstrationen Stegner: Pegida-Organisatoren sind Fall für Verfassungsschutz

Bei Pegida sieht SPD-Vize Stegner rhetorische Brandstifter. Mit deren Organisatoren müsse sich der Verfassungsschutz befassen, sagt der Kieler Fraktionsvize. Üble Hetze dürfe nicht zu Gewalt führen.

Voriger Artikel
Polizei muss handlungsfähig werden
Nächster Artikel
Ägypten: Vier deutsche U-Boote werden 2016 ausgeliefert

Ralf Stegner (SPD) warnte vor der Hetze der Pegida-Organisatoren.

Quelle: Axel Heimken
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
SPD
Foto: Wirft der Union vor, Rechtsextremisten zu nützen: der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner.

Nach dem gescheiterten Flüchtlingsgipfel hat der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner der Union vorgeworfen, mit „Schäbigkeitswettbewerben“ Rechtsextremisten zu nützen. „Die CSU will immer noch exterritoriale Transitzonen, die, egal wie man das verbrämt, Internierungslager sind“, so Stegner am Sonntag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3