16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Steinmeier: Syrien-Konflikt nicht mit Assad lösbar

Konflikte Steinmeier: Syrien-Konflikt nicht mit Assad lösbar

Bei der Lösung des Syrien-Konflikts will Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) nicht mit Staatspräsident Baschar al-Assad reden. "Jetzt, wo in jeder Familie Opfer zu beklagen sind in diesem Bürgerkrieg, dürfen Sie mir vertrauen, ist Assad nicht mehr die Lösung, auf die man setzen kann", sagte der Minister am Freitag in Hamburg auf dem "Zeit"-Wirtschaftsforum.

Hamburg. Steinmeier zeigte sich genervt von entsprechenden Appellen. "Was mich ein bisschen ärgert (...), dass man jetzt überall den naseweisen Hinweis kriegt, man muss mit Assad reden."

Er sei vor zehn Jahren in Syrien gewesen und habe "unsere amerikanischen Freunde" vor einer vorschnellen Einordnung Syriens auf der "Achse des Bösen" gewarnt. Inzwischen seien in fünf Jahren Bürgerkrieg 250 000 Menschen umgekommen, zwölf Millionen Syrer seien auf der Flucht. Steinmeier räumte aber ein, dass man natürlich mit Vertretern des Regimes in Damaskus sprechen müsse. Am nächsten Donnerstag soll in Wien eine zweite Runde der internationalen Syrien-Gespräche stattfinden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3