17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Farbanschläge auf Büros von CDU und SPD

"Stoppt die Invasion" Farbanschläge auf Büros von CDU und SPD

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch Farbanschläge auf die Zentrale der Hamburger CDU am Leinpfad und ein SPD-Parteibüro verübt. Mit roter Farbe sprühten sie den Spruch "Stoppt die Invasion" über den Eingangsbereich des CDU-Gebäudes, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Hamburg plant zusätzlich 530 Krankenhausbetten
Nächster Artikel
Gericht stoppt geplanten Einzug von Flüchtlingen

Mit diesen Schmierereien versahen unbekannte Täter die Zentrale der Hamburger CDU in der Nacht zu Mittwoch.

Quelle: Axel Heimken/dpa

Hamburg. Das SPD-Parteibüro in der Forsmannstraße im Stadtteil Winterhude wurde mit den Worten "Refugees get out" (Flüchtlinge raus) versehen.

Hintergründe der Taten sind nicht bekannt. Beide Farbanschläge wurden zu spät bemerkt, um noch eine Fahndung einzuleiten. Bislang hat sich niemand selbst bezichtigt. Die Parole "Stoppt die Invasion" wird auch von den Dresdner Pegida-Demonstranten verwendet. Somit deuten die Worte wie auch bei dem SPD-Büro auf einen ausländerfeindlichen Hintergrund der Täter hin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3