6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Zahlen steigen in Schleswig-Holstein wieder an

Straftaten in Statistik Zahlen steigen in Schleswig-Holstein wieder an

Die Kriminalität in Schleswig-Holstein ist offenbar wieder auf dem Vormarsch: Mit 101969 Straftaten hat die Landespolizei in den ersten sechs Monaten 2016 fast 6900 Fälle mehr registriert als im Vorjahreszeitraum. Die Aufklärungsquote ist leicht gestiegen.

Voriger Artikel
„Wir schaffen es nicht aus eigener Kraft“
Nächster Artikel
Fast 300 Nachwuchslehrkräfte starten in den Schuldienst

Die Straftatenzahlen in Schleswig-Holstein steigen wieder, die Aufklärungsquote aber auch.

Quelle: David Ebener/dpa (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kriminalität im Land
Foto: Ekkehard Klug (FDP): „Weshalb gibt das Innenministerium Zahlen heraus, von denen es hinterher meint, sie seien nicht aussagekräftig?“

Neues politisches Wirrwarr um die Einbruchsstatistik der Polizei: Nach der KN-Veröffentlichung einer offiziellen Halbjahrestatistik ging das Landeskriminalamt am Freitag in die Offensive. Obwohl die Zahlen auf eine Zunahme der Kriminalität schließen lassen, sprach das LKA von „erfreulichen Tendenzen“ und „guten Erfolgen“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3