7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Studie: Wenig Transparenz bei Vergabe von Aufträgen in Hamburg

Finanzen Studie: Wenig Transparenz bei Vergabe von Aufträgen in Hamburg

In Hamburg gehen die öffentlichen Auftraggeber einer Studie zufolge tendenziell am wenigsten verantwortungsvoll mit Steuergeldern um. Im bundesweiten Vergleich gibt es bei der Vergabe von Aufträgen nur wenig Transparenz.

Hamburg/Berlin. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Deutschen Auftragsdienstes DTAD für die Zeitung "Die Welt". Demzufolge geben ostdeutsche Bundesländer Steuergelder insgesamt effizienter aus als westdeutsche. Die öffentlichen Auftraggeber in den ostdeutschen Ländern schreiben die Aufträge, die sie vergeben weit öfter aus und sorgen damit für Wettbewerb zwischen den Bewerbern, hieß es. In Hamburg schreibt die öffentliche Hand für jede Milliarde, die sie ausgibt nur 477 mal aus - beim Spitzenreiter Brandenburg ist der Wert mehr als viermal so hoch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3