18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Umweltsenatorin Blankau kündigt Rückzug an

Regierung Umweltsenatorin Blankau kündigt Rückzug an

Hamburgs Umwelt- und Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau (SPD) wird dem neuen Senat nicht mehr angehören. Sie habe Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) bereits im August 2014 mitgeteilt, dass sie "unabhängig vom Wahlergebnis nicht für ein Senatorenamt in der 21. Legislaturperiode zur Verfügung stehen werde", teilte die 60-Jährige am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Warnstreik an Hamburger Kitas begonnen
Nächster Artikel
Chef der Nord-CDU beharrt auf Änderungen beim Mindestlohn

Umweltsenatorin Jutta Blankau (SPD).

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Hamburg. Die frühere Leiterin der Gewerkschaft IG Metall Küste ist seit 2011 im Amt und war unter anderem für die Umsetzung des Wahlversprechens zuständig, dass in der Hansestadt jährlich 6000 neue Wohnungen gebaut werden. Ebenfalls in Blankaus Ressort fiel jedoch auch das 37-Millionen-Euro-Defizit bei der Internationalen Gartenschau im Jahr 2013.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3