7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Verschuldung von Schleswig-Holstein gestiegen

Statistik Verschuldung von Schleswig-Holstein gestiegen

Um fast eine Milliarde Euro sind die Schulden des Landes Schleswig-Holstein im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Ende 2011 habe der Stand 27 Milliarden Euro betragen und damit 988 Millionen mehr als noch 2010, teilte das Statistikamt Nord am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Schengen-Mitsprache: EU-Parlament zieht vor EuGH
Nächster Artikel
Von der Leyen fordert Funkstille in der Freizeit

Die Schulden des Landes Schleswig-Holstein sind gestiegen.

Quelle: dpa

Kiel. Die Pro-Kopf-Verschuldung sei von 9182 auf 9517 Euro gestiegen. Die Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände lagen bei 3,7 Milliarden Euro - um 217 Millionen Euro höher als noch 2010. Fast jede dritte Gemeinde Schleswig-Holsteins blieb den Angaben zufolge schuldenfrei. Dabei handele es sich aber zumeist um kleine Gemeinden. Die größte schuldenfreie Gemeinde sei mit mehr als 15 000 Einwohnern Bargteheide nordöstlich von Hamburg gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel