7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Vorsicht vor „Viamax Pure Power“

Warnung des Gesundheitsministeriums Vorsicht vor „Viamax Pure Power“

Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein warnt vor der Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels „Viamax Pure Power“. Die zuständige schwedische Arzneimittelbehörde hat der Firma Viamax AB den Vertrieb des Produkts untersagt.

Voriger Artikel
Grünen-Politiker warnt vor Wahlkampf mit Spitzenduo Roth/Trittin
Nächster Artikel
Keine Betreuung in der Wohnung

Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein warnt vor der Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels „Viamax Pure Power“

Quelle: hfr

Kiel. Nach dem Ministerium vorliegenden Informationen sei davon auszugehen, dass Produkte mit gleichem Namen und Aufmachung beziehungsweise deren Nachfolgeprodukte auch im deutschsprachigen Raum vertrieben werden. Nach der Kennzeichnung soll „Viamax Pure Power“ ein Nahrungsergänzungsmittel mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen sein. Chemische Analysen weisen jedoch darauf hin, dass das Präparat nicht deklarierte chemische Bestandteile enthält, die strukturelle Verwandtschaft zu einem Wirkstoff des Fertigarzneimittels Viagra zur Behandlung von Erektionsstörungen haben. Demzufolge ist das Präparat als nicht verkehrsfähiges sowie bedenkliches Arzneimittel einzustufen. Die Einnahme von „Viamax Pure Power“ kann zu erheblichen Gesundheitsschäden führen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel