21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Weg für Flüchtlingsunterkunft wird freigemacht

Flüchtlinge Weg für Flüchtlingsunterkunft wird freigemacht

Hamburg (dpa/lno)- Nach dem beigelegten Streit um das geplante Flüchtlingsheim im wohlhabenden Hamburger Stadtteil Harvestehude soll nun auch formal der Weg für die Übergangsunterkunft freigemacht werden.

Voriger Artikel
Land kann Flüchtlingskosten tragen
Nächster Artikel
Helmut Schmidt aus Klinik entlassen

Blick auf das ehemalige Kreiswehrersatzamt an der Sophienterrasse.

Quelle: Daniel Reinhardt

Ein entsprechender Vergleichsvertrag solle am heutigen Donnerstag unterzeichnet und der Inhalt der Vereinbarung präsentiert werden, kündigte das Bezirksamt Eimsbüttel an.

Ende Januar hatten Anwohner gegen die geplante Unterkunft in der erfolgreich geklagt. Ein im Mai vom Verwaltungsgericht vorgelegtes Vergleichsangebot lehnten die Kläger ab. Da aber die Zuwanderung auf unabsehbare Zeit anhalten wird, haben sich die Parteien nach zweiwöchigen Verhandlungen am vergangenen Montag doch geeinigt.

In dem einstigen Kreiswehrersatzamt sollten nach ersten Planungen 220 Flüchtlinge unterkommen. Das Gebäude steht seit 2012 leer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3