23 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Weibliche Gefangene ziehen im März in JVA Billwerder ein

Strafvollzug Weibliche Gefangene ziehen im März in JVA Billwerder ein

Nach jahrelangem Umbau sollen Anfang März die ersten weiblichen Gefangenen in die Justizvollzugsanstalt Hamburg-Billwerder verlegt werden. Bislang sind die 61 Frauen im Gefängnis Hahnöfersand an der Elbe im Landkreis Stade untergebracht.

Voriger Artikel
Justizsenator stellt Frauen-Bereich in JVA Billwerder vor
Nächster Artikel
Deutsch-dänische Verkehrskommission beginnt Treffen

Ein Insasse der JVA in Billwerder blickt aus seinem Zellenfenster.

Quelle: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Hamburg. Die Anstalt Billwerder wurde 2003 als Gefängnis für Männer eröffnet. Die ursprünglich 803 Haftplätze waren nicht ausgelastet, ein Hafthaus konnte daher für Frauen umgebaut werden. Dort gibt es nun 62 Zellen für Strafgefangene und 40 für Frauen in Untersuchungshaft. Sie sollen strikt getrennt von den Männern leben. Anders als ursprünglich geplant werde es auch keine gemeinsamen Arbeits- und Qualifizierungsangebote geben, betonte Justizsenator Till Steffen (Grüne) am Montag. "Das ist eine ganz wichtige Maßnahme."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3