21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Weitere Ermittlungen nach tödlicher Messerstecherei auf Sylt

Migration Weitere Ermittlungen nach tödlicher Messerstecherei auf Sylt

Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen Mann in einer Flüchtlingsunterkunft auf Sylt gehen die Ermittlungen weiter. Der Mann war am Mittwochvormittag in Westerland seinen schweren Verletzungen erlegen.

Voriger Artikel
Internationale WWF-Ostseetagung thematisiert Landwirtschaft
Nächster Artikel
Albig beharrt beim Bund auf kürzeren Asylverfahren

Blutspuren und eine Markierung am Tatort der Messerstecherei.

Quelle: Simone Steinhardt

Westerland. Der mutmaßliche Täter wurde nach kurzer Flucht festgenommen. Seine Vernehmung am Nachmittag gestaltete sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft als schwierig.

Da es offenkundig auch Unklarheiten über die persönlichen Daten gab, blieb zunächst offen, woher Täter und Opfer kamen. Auch Altersangaben machten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht. Es blieb auch offen, ob der Getötete ein Asylbewerber war. In dem Gebäude, das in Westerland in der Nähe des Flugplatzes liegt, sind außer Flüchtlingen aus mehreren Staaten auch Deutsche untergebracht. Das Haus diente früher als Obdachlosenheim.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3