25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Zahl der neu nach Hamburg kommenden Flüchtlinge erneut gestiegen

Migration Zahl der neu nach Hamburg kommenden Flüchtlinge erneut gestiegen

Die Zahl der neu nach Hamburg kommenden Flüchtlinge ist im Oktober noch einmal leicht gestiegen. Nach Angaben der Innenbehörde meldeten sich insgesamt 10 437 Frauen und Männer bei den zuständigen Stellen.

Voriger Artikel
Hamburg mit niedrigster Organspender-Zahl seit fünf Jahren
Nächster Artikel
St.Pauli-Trikot für Boliviens Präsident Morales

In Hamburgs Flüchtlingsunterkünften sind 17 600 Menschen untergebracht.

Quelle: Peter Steffen/Archiv

Hamburg. 2836 von ihnen mussten auch in der Hansestadt untergebracht werden. Im Monat zuvor waren es 10 100 beziehungsweise 2815. Insgesamt befänden sich damit nun rund 17 600 Menschen in Erstaufnahmeeinrichtungen der Stadt. Bundesweit wurden im Oktober 181 000 Flüchtlinge neu registriert, teilte das Bundesinnenministerium am Donnerstag mit. Seit Anfang des Jahres stieg deren Zahl damit auf rund 758 000. Angesichts vielen neuen Flüchtlinge will die Hamburg die Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung mit deutlich größeren Kapazitäten von Harburg nach Rahlstedt verlegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3