17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Zusätzliche Stellen an Jugendämtern bleiben bestehen

Senat Zusätzliche Stellen an Jugendämtern bleiben bestehen

Die nach dem Methadon-Tod der elfjährigen Chantal zunächst befristetet eingerichteten zusätzlichen Stellen in Hamburgs Jugendämtern bleiben dauerhaft bestehen.

Voriger Artikel
"HAZ": Gentests an Embryonen werden nur wenig nachgefragt
Nächster Artikel
Erzbischof wird Sonderbeauftragter für Flüchtlingsfragen

Hamburgs Sozialsenator Detlef Scheele (SPD).

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) sagte am Dienstag, mit dem neuen Personalbemessungssystem seien nun die notwendigen Grundlagen geschaffen worden. Bereits Ende 2014 hatte der Senat nach massiven Überlastungsbeschwerden von Mitarbeitern die Stellenzahl im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) um 74,3 erhöht. Der ASD verfüge nun dauerhaft über rund 446 Stellen, die meisten dabei in den Bezirken Wandsbek und Mitte. Etwa 25 davon seien derzeit vakant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3