23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Aktuelle Bundespolizeimeldungen
Samos
Foto: Bundespolizisten retteten Flüchtling auf Samos.

Bundespolizisten aus Schleswig-Holstein haben Donnerstag 15 Personen von einem Felsen der griechischen Insel Samos in der Ägäis gerettet. Die Aktion war äußerst gefährlich und forderte den Besatzungen der Bundespolizeiboote "Uckermark" und "Börde" alles ab.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ahrensburg-Gartenholz
Foto: Derzeit fahndet die Kriminalpolizei nach den Tätern, die am frühen Montagmorgen den Fahrausweisautomaten gesprengt haben.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg ermittelt wegen eines vermutlich aufgesprengten Fahrausweisautomaten am Bahnhaltepunkt Ahrensburg-Gartenholz. Aus dem Automaten wurden eine Thermorolle zum Ausdrucken von Fahrkarten sowie die Geldkassette entwendet.

  • Kommentare
mehr
Neumünster

Ein angetrunkener Mann ist in der Klosterstraße in Neumünster in ein Versicherungsbüro eingebrochen - um einige Topfpflanzen von der Fensterbank zu stehlen. Anwohner hörten den Lärm in der Nacht zu Sonntag und verständigten die Polizei. Die Beamten hatten keine Probleme den Mann festzunehmen: Er umarmte noch immer einen der Töpfe, als die Streife eintraf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rumohr

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person ist die A215 in Fahrtrichtung Kiel am Sonnabend gegen 09.35 Uhr für etwa 40 Minuten voll gesperrt worden, damit ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn landen konnte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Polizei

Am Donnerstagabend gegen 22.10 Uhr hat ein mit Strumpfhose maskierter Mann in Neumünster eine Tankstelle an der Kreuzung Brachenfelder Straße/Feldstraße überfallen. Er raubte Bargeld und flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt. Verletzt wurde niemand.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fehmarn
Foto: Ein Kind wurde auf Fehmarn lebensgefährlich verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ostseeinsel Fehmarn sind am Mittwoch fünf Menschen verletzt worden. Ein siebenjähriger Junge aus Essen, der mit seiner Familie Urlaub auf der Insel machte, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Lübeck

In Lübeck hat es am Montag erneut in einem Recyclingbetrieb gebrannt. Gegen Mittag sei in einer Halle auf dem Gelände Schreddergut in Brand geraten, teilte die Feuerwehr mit. Niemand wurde verletzt, die Mitarbeiter brachten sich selbst in Sicherheit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kreis Segeberg
Foto: Bei Auffahrunfällen im Kreis Segeberg wurden neun Menschen verletzt.

Gleich zwei Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt neun Menschen verletzt wurden, haben Feuerwehr und Rettungsdienst im Kreis Segeberg am Sonntag vor eine massive Belastungsprobe gestellt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 3
Anzeige

Bilder: Bundespolizei

In dieser Bildergalerie stellen wir Ihnen die Arbeit der Bundespolizei in Bildern vor.

Bundespolizei in SH
  • BPOLI Kiel : 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bundespolizeirevieren in Puttgarden und Lübeck, sowie Dienstverrichtungsräumen in Kiel Hbf, Kiel-Ostuferhafen, Kiel-Holtenau (Schleuse), Lübeck Hbf und Flughafen Lübeck.
  • Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt : 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bundespolizeiinspektion (BPOLI) Flensburg : 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bundespolizeirevieren in Bredstedt, Brunsbüttel (Schleuse) und Neumünster (Bahnhof), sowie Dienstverrichtungsräumen (nicht ständig besetzt) in Westerland, Elmshorn, Harrislee, Flensburg Bahnhof. 
  • Bundespolizeifliegerstaffel Fuhlendorf : 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bundespolizeiakademie in Lübeck : 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Direktionsbereich See und BPOLI See Neustadt in Holstein : 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stab/ Verwaltungs-/ Ausbildungsbereich für BPOL See und BPOLI NST mit zwei Einsatzschiffen).
  • Bundespolizeiabteilung Ratzeburg : 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.