21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Einbruch wegen Blumen auf der Fensterbank

Neumünster Einbruch wegen Blumen auf der Fensterbank

Ein angetrunkener Mann ist in der Klosterstraße in Neumünster in ein Versicherungsbüro eingebrochen - um einige Topfpflanzen von der Fensterbank zu stehlen. Anwohner hörten den Lärm in der Nacht zu Sonntag und verständigten die Polizei. Die Beamten hatten keine Probleme den Mann festzunehmen: Er umarmte noch immer einen der Töpfe, als die Streife eintraf.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall auf der A215
Nächster Artikel
Fahrausweisautomat gesprengt

Die Polizei erwischte in Neumünster einen Mann, der wegen einigen Topfpflanzen in ein Versicherungsbüro eingebrochen war.

Quelle: dpa

Neumünster. Gegen 0.45 Uhr in der Nacht zu Sonntag hatten Anwohner gehört, dass der 46-Jährige eine Scheibe zum Versicherungsbüro eingeschlagen hatte. Sie riefen die Polizei und gaben eine gute Beschreibung des Täters, teilte die Polizei am Sonntag mit. Demnach lief der Mann stark schwankend in Richtung Innenstadt, mit einem Blumentopf in den Armen.

Die Beamten trafen ihn noch in der Klosterstraße an. Er gab sofort zu, dass er die Scheibe eingeschlagen hatte, um an die Blumen zu kommen. Ob der stark angetrunkene Mann die Blumen zu Entschuldigungszwecken zuhause brauchte, oder was er sonst damit wollte, konnte und wollte der Mann nicht beantworten. Nach Feststellung der Personalien vor Ort wurde er direkt wieder entlassen, ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Einbruchs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Bilder: Bundespolizei

In dieser Bildergalerie stellen wir Ihnen die Arbeit der Bundespolizei in Bildern vor.

Bundespolizei in SH
  • BPOLI Kiel : 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bundespolizeirevieren in Puttgarden und Lübeck, sowie Dienstverrichtungsräumen in Kiel Hbf, Kiel-Ostuferhafen, Kiel-Holtenau (Schleuse), Lübeck Hbf und Flughafen Lübeck.
  • Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt : 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bundespolizeiinspektion (BPOLI) Flensburg : 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bundespolizeirevieren in Bredstedt, Brunsbüttel (Schleuse) und Neumünster (Bahnhof), sowie Dienstverrichtungsräumen (nicht ständig besetzt) in Westerland, Elmshorn, Harrislee, Flensburg Bahnhof. 
  • Bundespolizeifliegerstaffel Fuhlendorf : 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bundespolizeiakademie in Lübeck : 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Direktionsbereich See und BPOLI See Neustadt in Holstein : 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stab/ Verwaltungs-/ Ausbildungsbereich für BPOL See und BPOLI NST mit zwei Einsatzschiffen).
  • Bundespolizeiabteilung Ratzeburg : 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Mehr aus Aktuelle Bundespolizeimeldungen 2/3