23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Unfall auf der A215

Rumohr Schwerer Unfall auf der A215

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person ist die A215 in Fahrtrichtung Kiel am Sonnabend gegen 09.35 Uhr für etwa 40 Minuten voll gesperrt worden, damit ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn landen konnte.

Voriger Artikel
Überfall auf Tankstelle in Neumünster
Nächster Artikel
Einbruch wegen Blumen auf der Fensterbank

Die Polizei musste die A215 nach einem schweren Unfall in Richtung Kiel sperren.

Quelle: dpa

Rumohr. Ein 52-Jähriger hatte laut Angaben der Polizei beim Überholen den Wagen eines 59-Jährigen touchiert. Durch diesen Aufprall schleuderte der getroffene Wagen in die Mittelleitplanke. Die Beifahrerin des 59-Jährigen, eine 74 Jahre alte Frau, wurde schwer verletzt, war aber ansprechbar. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Kiel geflogen.

Der 59-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, er wollte allein einen Arzt aufsuchen, teilte die Polizei weiter mit. Da der Unfallort in Höhe des Parkplatzes Rumohr lag, konnten die Beamten vom Autobahnrevier Neumünster den Rückstau in Grenzen halten und den Verkehr über den Parkplatz umleiten. Die Fahrzeuge der beiden Beteiligten waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen 10.25 Uhr konnte die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Bilder: Bundespolizei

In dieser Bildergalerie stellen wir Ihnen die Arbeit der Bundespolizei in Bildern vor.

Bundespolizei in SH
  • BPOLI Kiel : 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bundespolizeirevieren in Puttgarden und Lübeck, sowie Dienstverrichtungsräumen in Kiel Hbf, Kiel-Ostuferhafen, Kiel-Holtenau (Schleuse), Lübeck Hbf und Flughafen Lübeck.
  • Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt : 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bundespolizeiinspektion (BPOLI) Flensburg : 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bundespolizeirevieren in Bredstedt, Brunsbüttel (Schleuse) und Neumünster (Bahnhof), sowie Dienstverrichtungsräumen (nicht ständig besetzt) in Westerland, Elmshorn, Harrislee, Flensburg Bahnhof. 
  • Bundespolizeifliegerstaffel Fuhlendorf : 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bundespolizeiakademie in Lübeck : 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Direktionsbereich See und BPOLI See Neustadt in Holstein : 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stab/ Verwaltungs-/ Ausbildungsbereich für BPOL See und BPOLI NST mit zwei Einsatzschiffen).
  • Bundespolizeiabteilung Ratzeburg : 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Mehr aus Aktuelle Bundespolizeimeldungen 2/3