12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bauernscheune durch Feuer zerstört

Owschlag Bauernscheune durch Feuer zerstört

Kurz vor Mitternacht ist am Donnerstagabend im Owschlager Ortsteil Norby eine Bauernscheune samt Inhalt durch ein Feuer komplett zerstört worden. Ein zufällig vorbei fahrender Soldat hatte das Feuer entdeckt und die Rettungsleitstelle alarmiert. Verletzt wurde niemand. Schutzpolizei und Kripo nahmen noch in der gleichen Nacht Ermittlungen auf.

Owschlag, Blöcken 48 54.3988 9.57594
Google Map of 54.3988,9.57594
Owschlag, Blöcken 48 Mehr Infos
Nächster Artikel
Schwerer Verkehrsunfall nach Rennen

Mit der geballten Löschkraft von vier Rohren bekamen die Owschlager Löschkräfte das Großfeuer binnen einer Stunde unter Kontrolle.

Quelle: Uwe Rebehn

Owschlag. Nach Angaben der Einsatzleitung war das Feuer kurz nach 23.00 Uhr auf einer Bauernstelle in der Straße Blöcken 48 aus zunächst unbekannter Ursache ausgebrochen.

Beim Eintreffen der Owschlager-Norbyer Feuerwehr habe das Dach der 20 x 30 Meter großen Scheune bereits lichterloh gebrannt, berichtete Amtswehrführer Frank Schröder. Es gelang den etwa 45 Löschkräften das Großfeuer in zirka einer Stunde unter Kontrolle zu bringen. Den offensichtlichen Totalschaden des Gebäudes konnten sie allerdings nicht verhindern. Nach Angaben der Polizei befanden sich im unteren Teil der Scheune landwirtschaftliche Geräte und oben lagerte Futter und Stroh. Die Höhe des geschätzten Sachschadens gab die Einsatzleitstelle mit "im höheren fünfstelligen Bereich" an.

Die Bürgermeisterin des Ortes Christiane Ostermeyer machte sich gegen Mitternacht ein Bild von der Lage und versorgte die Einsatzkräfte. Nach Angaben des Landwirts Martin Schmidt befanden sich in einem angrenzenden Stall noch etwa 50 Jungbullen, die alle unbeschaded geblieben seien, weil die Feuerwehr ein Überspringen der Flammen verhindern konnte.

Die Nachlöscharbeiten und Brandwachen dauerten noch Stunden an. Die Brandursache blieb zunächst unbekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3