19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Selbst ernannte Königin fährt schwarz

Zug bei Neumünster Selbst ernannte Königin fährt schwarz

Eine selbst ernannte Königin ist am Montagmorgen im Zug bei Neumünster beim Schwarzfahren erwischt worden. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, konnte die 58-jährige Frau keinen gültigen Fahrschein vorzeigen. Bei der Kontrolle behauptete die Frau, sie sei „Königin Adriane“ und wohne im Berliner Schloss Charlottenburg.

Voriger Artikel
Kradfahrer bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Renate Hinrichsen bleibt vermisst

Eine selbst ernannte Königin ist am Montagmorgen im Zug bei Neumünster beim Schwarzfahren erwischt worden.

Quelle: Roland Holschneider/dpa (Symbolfoto)

Neumünster. Die Personalien der Frau gaben allerdings etwas anderes an. Da die Frau aus Bremen nicht als vermisst gemeldet war und ansonsten keine Ausfallerscheinungen zeigte, durfte sie das Polizeirevier wieder verlassen.

Eine Strafanzeige fing sie sich trotzdem ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige