27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
48 Menschen aus Schlauchboot gerettet

Bundespolizei See 48 Menschen aus Schlauchboot gerettet

Die Bundespolizei See, die zur Unterstützung der griechischen Küstenwache auf Samos/ Griechenland vor Ort ist, rückte am Montagmorgen zum Einstatz aus. Die Besatzung der BP 62 "Uckermark" befreite nordöstlich von Vathy/ Samos ein Schlauchboot mit Flüchtlingen aus der Seenot.

Voriger Artikel
Schlägerei in Landesunterkunft
Nächster Artikel
Gewehrgranaten statt Metallschrott gefunden

Alle 48 Menschen konnten aus dem kleinen Schlauchboot vor der griechischen Ägäis-Insel gerettet werden.

Quelle: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Samos/ Bad Bramstedt . Die Besatzung konnte insgesamt 48 Personen aus dem Boot retten und an Bord nehmen. Es handelte sich um 18 Männer, 16 Frauen und 14 Kinder, überwiegend syrische Staatsangehörige. Die Personen und das Schlauchboot wurden laut Bundespolizei den griechischen Behörden im Hafen von Vathy übergeben. Der Außenborder versank beim Bergeversuch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3