9 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bulle verletzt Mann auf Käsehof

Dersau Bulle verletzt Mann auf Käsehof

Da bekommt das Wort Laufstall eine ganz neue Bedeutung. Ein vier Jahre alter Bulle bedrängte und verletzte gestern Morgen den Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebes in Dersau so schwer, dass der 28-jährige Mann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Voriger Artikel
Schiff reisst Strom-Überlandleitung ab
Nächster Artikel
Alkoholisierter Mann flüchtet vor Polizei

Ein Bulle hat einen Mitarbeiter auf einem Käsehof in Dersau angegriffen.

Quelle: Uwe Paesler (Symbolbild)

Dersau. Nach Schilderungen des Landwirts und dessen Vater, die dem Landarbeiter schnell zur Hilfe kamen, ereignete sich der Arbeitsunfall gegen 8.30 Uhr beim Umtreiben der Rinder. Aus irgendeinem Grund stoppte der Bulle, der aus seiner Box zu den Kühen gelassen werden sollte, plötzlich ab und drehte um, wendete sich gegen den Antreiber und drückte diesen mit Körper und Kopf gegen das Gitter. Irritiert durch die lauten Rufe der herbeieilenden Helfer ließ der Bulle von seinem in die Enge getriebenen Opfer wieder ab, so dass der Mann trotz einer Trittverletzung an der Wade den Stall aus eigener Kraft verlassen konnte. Glücklicherweise sei der Stier enthornt gewesen, was das Verletzungsrisiko deutlich gemindert habe. Für den Bullen, der nach dem Trubel noch einmal mit den Rindern den Weidegang genoss, wird das Kapitel wohl kein Happy End haben. Das Vertrauen sei weg, das Risiko zu groß, stellte der Landwirt fest. Folge: Das Tier komme jetzt, etwas früher als geplant, zum Schlachter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3