19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Polizisten verletzt

Einsätze am Wochenende Zwei Polizisten verletzt

Zwei Polizisten sind am Wochenende im Einsatz verletzt worden: In Mönkeberg stellten die Beamten einen Sprayer, der sich gegen die Festnahme wehrte. In Kiel-Ellerbek erlitt ein Polizist eine Schürfwunde, als er Sanitäter bei der Behandlung eines aggressiven 34-Jährigen unterstützte.

Voriger Artikel
Wedeler Vergnügungszentrum ausgebrannt
Nächster Artikel
86-Jährige betrogen

Bei zwei Einsätzen am Wochenende wurden zwei Polizisten verletzt.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel/Mönkeberg. Bei zwei verschiedenen Einsätzen sind am Sonnabend zwei Polizisten im Dienst verletzt worden. Die jeweiligen Täter wurden vorläufig festgenommen.

   In der Nacht auf Sonnabend riefen Sanitäter Polizisten zu einem Einsatz im Ellerbeker Tröndelweg zu Hilfe. Laut Polizeimitteilung verhielt sich ein hilfloser 34-Jähriger gegen 01:35 Uhr während eines Rettungseinsatzes aggressiv. Der Mann beleidigte die Beamten und schlug und trat um sich. Hierbei erlitt einer der Polizisten eine Schürfwunde, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der Tatverdächtige kam anschließend ins Polizeigewahrsam.

 Am Sonnabend gegen 14.50 Uhr waren Beamte der Polizeistation Heikendorf am Fähranleger in Mönkeberg im Einsatz, weil Zeugen Graffiti-Sprüher beobachtet hatten. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten die beiden Männer auf Fahrrädern. Ein 28-Jähriger wurde von einem 23-jährigen Beamten zu Fuß eingeholt. Während der Festnahme leistete der Mann Widerstand und verletzte den Polizisten am Unterarm, sodass dieser dienstunfähig war. Bei dem 28-Jährigen konnten neben Beweismaterial auch Betäubungsmittel sichergestellt werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kam er wieder auf freien Fuß.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3