9 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Suche nach geheimnisvollem Tier

Ist der Puma los? Suche nach geheimnisvollem Tier

Die Sichtung eines geheimnisvollen Tieres durch Zugführer in Flensburg hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Zwei Lokführer hätten unabhängig voneinander ein großes, braunes Tier im Bereich der Gleise auf Höhe des Friedenswegs gesehen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Leiche in Auto auf dem Elbgrund entdeckt
Nächster Artikel
Unfallflucht nach Ahornkontakt

Die Sichtung eines geheimnisvollen Tieres durch Zugführer in Flensburg hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Zeugen vermuten, es könnte sich um einen Puma handeln.

Quelle: imago/Mint images (Symbolfoto)

Flensburg. Das Tier sei laut den Zeugen kein Reh gewesen, vielmehr glich es eher einer Großkatze. Ein Anrufer habe erklärt, es könnte ein Puma gewesen sein.

Das geheimnisvolle Tier war demnach zunächst in Richtung der deutsch-dänischen Grenze unterwegs, drehte später aber wieder um. Ein Zirkustier kann nach Angaben der Polizei ausgeschlossen werden, da in der näheren Umgebung kein Zirkus gastiere. An der Suche war neben der Polizei auch die Bundespolizei beteiligt. Auch ein Hubschrauber und ein Jäger versuchten das Tier zu finden. Die Polizei riet, Kinder in dem Bereich zu beaufsichtigen. Am Nachmittag wurde die Suche nach der Großkatze eingestellt. Es habe keine weitere Anrufe bei der Polizei gegeben, hieß es.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3