20 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Frau ergaunerte 20000 Euro

Kiel Frau ergaunerte 20000 Euro

Ein 86 Jahre alter Mann aus Kiel ist am Mittwoch das Opfer einer Enkeltrickbetrügerin geworden. Ein Frau rief bei dem Senioren an und gab sich als Nichte aus. Wie die Polizei mitteilt, bat sie den Mann, ihr 50000 Euro zu geben. Sie benötige das Geld, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken.

Voriger Artikel
Warnung vor Rosen-Neppern
Nächster Artikel
Auffallend viele Enkeltricks

Der 86-Jährige sagt der Betrügerin, dass er ihr 20000 Euro geben könne und fuhr zur Bank, um die Summe abzuheben.

Quelle: Björn Stähler (Symbolfoto)

Kiel. Der 86-Jährige sagt ihr, dass er ihr 20000 Euro geben könne und fuhr zur Bank, um die Summe abzuheben. Anschließend gab er der Frau das Geld, die er aber nicht näher beschreiben kann. Die Kripo ermittelt. Wer ebenfalls angerufen wurde, sollte die Kripo unter Tel. 0431/1603333 informieren.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3