23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Rollerfahrer fährt gegen Polizeiauto

Kiel Rollerfahrer fährt gegen Polizeiauto

Ein Rollerfahrer ist am Donnerstag in Kiel gegen einen Streifenwagen der Polizei gefahren. Der 17-Jährige flog über die Motorhaube und klagte anschließend über Schmerzen im Bein.

Voriger Artikel
Gaststätte nach Feuer zerstört
Nächster Artikel
Hehlerei von Reitutensilien
Quelle: sen

Kiel. Die Beamten waren zum Stadtrat-Hahn-Park gefahren, weil dort sieben Rollerfahrer mit hohem Tempo umherkurvten. Die Polizisten riegelten die Zufahrtswege ab. Dabei versuchte der 17-Jährige mit geschätzten 70 km/h an dem Streifenwagen vorbeizufahren. Nach dem Sturz riefen die Beamten einen Rettungswagen, der den leicht verletzten Jugendlichen ins Krankenhaus brachte.

Der Roller war kaputt und musste abtransportiert werden. Auf den jungen Mann kommen nach Polizeiangaben eine Anzeige wegen Fahren ohne Erlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu. Der Streifenwagen wurde beschädigt, ist aber noch fahrbereit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3