22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

Kiel-Wik Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

In einer Flüchtlingsunterkunft in Kiel-Wik kam es am Sonnabend zu einer Auseinandersetzung. Fünf der Flüchtlinge wurden dabei verletzt. Vier kamen nach Angaben der Polizei mit schwereren Verletzungen zur Behandlung in Kieler Krankenhäuser.

Voriger Artikel
Einbrecher dringen in Supermarkt ein
Nächster Artikel
18-Jähriger an Berufsschule niedergestochen

Die Polizei konnte noch keine Ursache für die Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft Kiel-Wik ermitteln.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Die Polizei war um 13 Uhr alarmiert worden. Zu dem Zeitpunkt prügelten sich in der ehemaligen Marineschule in der Arkonastraße mehrere Flüchtlinge arabischer Herkunft. Da die Lage unübersichtlich war, wurden von der Polizei sofort zehn Streifenwagen zur Einrichtung geschickt. Der Kieler Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Der Streit selbst wurde von den Polizeibeamten schnell beendet. Eine Ursache für den Konflikt konnten die Beamten noch nicht ermitteln. Die Befragungen dauern an. Der Einsatz selbst wurde laut Polizei nach einer Stunde beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Flüchtlinge

Bei einer Auseinandersetzung in einem Hamburger Erstaufnahmelager sind acht Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam es in der Nacht zum Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache zum Streit zwischen mehreren Bewohnern.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3