12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
15-Jährige von zwei Männern bedrängt

Neumünster 15-Jährige von zwei Männern bedrängt

Am Sonnabend wurde ein 15-Jähriges Mädchen in Neumünster von zwei Männern bedrängt. Die Tat erfolgte im Bereich der Straße Am Alten Kirchhof. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Voriger Artikel
Tankstelle in Fockbek überfallen
Nächster Artikel
Vollsperrung nach Unfall bei Blumenthal

Ein Mädchen wurde in Neumünster belästigt.

Quelle: Sven Janssen

Neumünster. Am Sonnabend, den 6. Februar, zwischen 20.30 Uhr und 21.00 Uhr wurde ein 15-jähriges Mädchen in Neumünster im Bereich der Straße Am Alten Kirchhof von zwei Männern bedrängt. Zuvor war das Mädchen mit ihrem Freund in einem Schnellrestaurant am Bahnhof gewesen. Bereits dort hatten die beiden zwei Männer Kontakt zu ihnen aufgenommen. Das Angebot die Männer sie zu begleiten hatten die Jugendlichen abgelehnt. Nachdem sich die 15-jähirge am Bahnhof von ihrem Freund verabschiedet hatte, machte sie sich auf Heimweg.

Dabei bemerkte sie, dass die beiden Männer ihr offenbar folgten. Im Bereich Am Alten Kirchhof schlossen sie zu ihr auf und einer der beiden hielt sie am Arm fest und versuchte sie zu küssen. Dagegen wehrte sich das Mädchen und versuchte den Widersacher wegzustoßen. Ein älteres Ehepaar wurde auf die Situation aufmerksam und sprach die Männer an, woraufhin diese dann wegliefen.

Die beiden Männer konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Südländisch aussehend, schlank, 1,75m groß, braunes Haar, schwarzes Basecap - Schirm nach hinten gedreht, graue oder schwarze Jacke, schwarze Schuhe, er sprach deutsch mit Akzent  2. Südländisch aussehend, schwarzes Haar, schwarzer Vollbart, schlank, 1,75 m groß, 18 Jahre alt, dunkle Jacke mit Kapuze, dunkle Hose. Er sprach offenbar kein Deutsch. Beide Männer vom Augenschein her vermutlich arabischer Herkunft.

Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen wegen Sexueller Nötigung aufgenommen und bittet in erste Linie das Ehepaar, das einschritt, aber auch weitere mögliche Zeugen sich unter der Tel.-Nr.: 04321 9450 zu melden.       

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3