17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Autodiebe zufällig gefasst

Neumünster Autodiebe zufällig gefasst

Eher zufällig ging der Polizei in Neumünster am Freitagmorgen eine Verbrecherbande ins Netz: Zwei Männer und eine Frau schoben einen alten Ford-Pkw, der sich bei Nachforschungen als geklaut herausstellte. Zu Hause hatten sie ein weiteres Paar zu Gast, das dieses Auto offenbar gestohlen hatte.

Voriger Artikel
Maskierter Mann überfällt Spielhalle in Neumünster
Nächster Artikel
Tödlicher Unfall mit einem Fahrradfahrer

Drei Kriminelle beherbergten in Neumünster laut Polizei offenbar zwei weitere Verbrecher.

Neumünster. Die um 3 Uhr angetroffene Gruppe gab zunächst an, eine Panne gehabt zu haben. Laut Polizei überprüften die Beamten dann das Kennzeichen des alten Fords, der zur Fahndung wegen Diebstahls ausgeschrieben war. Eine 30-jährige Neumünsteranerin war offenbar gefahren, obwohl sie Drogen genommen hatte. Alle drei (zwischen 26 und 30 Jahre alt) wurden an die Kriminalpolizei übergeben.

Bei einer folgenden Hausdurchsuchung stellte sich heraus, dass die drei Festgenommenen ein Paar aus Neustadt (20 bis 25 Jahre) beherbergten. Die Polizei macht dieses für den Diebstahl des Fords am 10. Dezember in Lübeck verantwortlich – außerdem hatte es wohl am selben Tag in Timmendorfer Strand die Kennzeichen eines Mercedes gestohlen. Auch weiteres Diebesgut wurde bei den Beschuldigten gefunden, die jetzt allesamt Strafverfahren entgegensehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3