9 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Banküberfälle in zwei Stunden

Polizei prüft Zusammenhang Zwei Banküberfälle in zwei Stunden

Gleich zwei Banküberfälle im südöstlichen Schleswig-Holstein beschäftigen die Polizei. In der Sparkasse in Geschendorf raubte ein maskierter Mann einen vierstelligen Bargeldbetrag, teilte die Polizei am Freitag mit.

Voriger Artikel
Norddeutscher Bank-Betrüger gesucht
Nächster Artikel
Autofahrer fährt Kind an
Quelle: Sven Janssen

Geschendorf. Der schwarz gekleidete Unbekannte hatte den Filialleiter und einen Angestellten am späten Donnerstagnachmittag mit einer Schusswaffe bedroht. Zwei Stunden zuvor hatte ein ebenfalls bewaffneter Mann eine Bank in Pönitz im Kreis Ostholstein überfallen. Die Polizei prüft, ob es zwischen beiden Fällen ein Zusammenhang gibt.

Auch in Pönitz bedrohte der unbekannte Täter eine Bankmitarbeiterin mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Da es jedoch in der kleinen Bankfiliale keine Kasse und keinen Tresor sondern nur Geldautomaten gibt musste der Mann ohne Beute fliehen, sagte eine Polizeisprecherin. In beiden Fällen verlief die Fahndung zunächst erfolglos. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3