9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Skipper auf der Elbe verschwunden

Suchaktion bei Pinneberg Skipper auf der Elbe verschwunden

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg suchen zur Stunde Feuerwehr, DLRG und Polizei auf der Binnenelbe in Höhe Pagensand nach einem Skipper. Das Boot des Mannes war gegen 18:45 Uhr von Wassersportlern in Höhe des Pinnau-Sperrwerks führerlos treibend gesichtet worden.

Voriger Artikel
Mann bricht dreimal in dasselbe Haus ein
Nächster Artikel
Auffahrunfall auf A 24 kurz vor Hamburg

Auf der Elbe wird nach einem Skipper gesucht.

Quelle: Imke Schröder

Pinneberg.  Die Zeugen gingen längsseits und sicherten das treibende Boot. Mit einer Suchkette aus mehreren Booten entlang von Pagensand wird momentan nach dem Skipper gesucht. Auch aus der Luft wurde mit Hilfe des Rettungshubschraubers Christoph 29 das Gewässer abgesucht, zurzeit ist ein zweiter Hubschrauber der Bundespolizei mit einer Wärmebildkamera im Anflug.

Neben fünf Taucher der Berufsfeuerwehr Hamburg sind auch Taucheinheiten aus Itzehoe und aus Niedersachsen im Einsatz eingebunden.

Zur Identität des Skippers können aktuell keine Angaben gemacht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Polizeimeldungen 2/3